Monatsarchiv: Mai 2012

Miniaturwelten auf dem Bürgersteig

Hier noch ein Hinweis auf einen außergewöhnlichen Künstler, Ben Wilson aus London, der festgeklebte Kaugummis auf dem Bürgersteig in kleine Kunstwerke verwandelt. Ob das Ganze so legal ist? Meiner Meinung nach hat Street Art seine Berechtigung und Andersartigkeit. Ein BBC-Beitrag zeigt ihn bei der Arbeit:

http://www.youtube.com/watch?v=iAtE5mhliDA

Und hier noch ein Bild mit einigen Arbeiten (Quelle: http://denisi.blog.de/2011/05/09/chewing-gum-art-11123111/)

Beim nächsten Besuch in London schaue ich nicht nur in die Luft, sondern auf den Bürgersteig. Für Köln wünsche ich mir einen Künstler, der unsere Bürgersteige ähnlich schön macht.


First glance – Auf den ersten Blick

Letztes Jahr entdeckte ich auf einem Keramikmarkt in Hatfield, England einen kleinen Stand mit ganz zauberhaften Wesen. Aus Flaschen, Dosen, Keramikköpfen und -schwänzen, Nähutensilien und Kronkorken zusammen geklebte Fischobjekte. Die Designerin stand daneben und freute sich über jedes Tier, das ein neues Zuhause finden sollte. So tat ich ihr den Gefallen und je länger ich den Fisch besitze umso schöner und einzigartiger wird er. Die Künstlerin heißt Ros Ingram (mehr unter http://www.thegalleryattheguild.co.uk/members/rosingram/rosingram.htm) und stellt Anfang July wieder bei „Art in Clay“ in Hatfield House aus.

Aktuell der zweite aus der Fishy-Family: Bleibt nicht bei mir, wird verschenkt:


Hermann Hesse Superstar

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=10360496

Eine ARD Dokumentation über Hermann Hesse, die mir gut gefallen hat. Menschen wie Konstantin Wecker, Franz Beckenbauer, Udo Lindenberg und viele mehr sprechen über ihre Verbindung zu Hesse. Am Ende des Beitrags lesen alle gemeinsam das Gedicht „Stufen“ vor, sehr schön. (Die Beiträge in der ARD Mediathek sind leider nach der Sendung nur zeitlich begrenzt abzurufen)

Meine Lieblingsbücher von Hesse sind „Narziss und Goldmund“ und „Der Steppenwolf“. Kann man ruhig mal wieder lesen.